Daniel Maeusezahl

Daniel Mäusezahl

Land: Schweiz, Jahrgang: 1963
Aktuelle berufliche Tätigkeit: Forschungsgruppenleiter am Schweizerischen Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH)
Forschungsbereich: Epidemiologie und Public Health

Unterstütztes Projekt: Measuring the Health Impact of Improved Water Supplies and Sanitation Facilities in Rural Zimbabwe (1996)

«Forschung wird nicht aus der Warte der Experten betrieben, sondern auf gleicher Augenhöhe und zusammen mit den Menschen vor Ort.»

 

Im Zimbabwe der 1970 und 80er-Jahre stand die Verbesserung der Wasserqualität und der Hygiene im ländlichen Raum zuoberst auf der Prioritätenliste. Es fehlte jedoch an wissenschaftlich validen Methoden, um die Auswirkung solcher Projekte auf die Gesundheit der Menschen zu messen. Das von der R. Geigy-Stiftung geförderte Projekt setzte an diesem Punkt an. Daniel Mäusezahl hat eine leicht umsetzbare Evaluationsmethode ausgearbeitet, mit der sich der Einfluss von Entwicklungsprojekten auf das Gesundheitsrisiko in einem Dorf oder einem Distrikt leicht bestimmen liess.